Dienstag, 27.07.2010, 19:30 Uhr

Schreiben was bleibt: Proust und die Bibel

Marcel Prousts Roman »À la recherche du temps perdu« entführt den Leser nach Sodom und Gomorrha, zu den Stufen des Tempels und auf Paradieseswiesen. Unterwegs begegnen ihm moderne Engel und Patriarchen, Apostel und Evangelisten. Der Erzähler findet seine Berufung in einer grandiosen Neuformulierung von Schöpfung und Exodus, Passion und Auferstehung.


Platzreservierungen unter
Tel.: 0221 - 257 84 03
oder
info@lengfeldsche.de

[zurück]