Dienstag, 06.11.2012, 19:30 Uhr

Alexander Puschkin: Annäherung an einen ungekannten Dichter

Lesung: Bernt Hahn

 

„Ein Phänomen“ nennt ihn Nikolai Gogol, in ihm sei die russische Natur, der russische Charakter in einer solchen Reinheit, in einer so geläuterten Schönheit, wie sich eine Landschaft auf der gewölbten Oberfläche eines optischen Glases spiegelt. Bis heute sind Leben und Werk dieses großen Dichters in Russland ungebrochen populär, unter den Literaturen der Welt ist er eine singuläre Erscheinung. Die gelesenen Texte versuchen vom Werk wie auch vom dramatischen Leben, Lieben und Sterben Alexander Puschkins eine Ahnung zu geben, einen Klang hörbar zu machen, angefangen von seiner ungebärdigen Zeit am Zareninternat bis hin zu seinem tragischen Duelltod.

In Zusammenarbeit mit den Literaturfreunden der Lengfeld'schen Buchhandlung.

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]