Freitag, 11.10.2013, 19:30 Uhr

Bernt Hahn liest "Lenz" von Georg Büchner

 

Die erst nach Georg Büchners Tod erschienene fragmen-tarische Erzählung Lenz (1839) gehört zu den Meisterwerken der deutschsprachigen Prosa. Büchner schildert in seiner einzigen Erzählung die fortschreitende psychische Erkrankung des Sturm-und-Drang-Autors Jakob Michael Reinhold Lenz während des kurzen Aufenthalts beim Pfarrer Johann Friedrich Oberlin im Januar/Februar 1778. Die innovativen Erzähltechniken ermöglichen dem Leser bzw. Hörer ein Miterleben von Lenz' Erkrankung - die Grenzen zwischen Innen- und Außenwelt, von Vernunft und Wahnsinn scheinen zu zerfließen. 

Veranstaltungspartner: Literaturfreunde der Lengfeld’schen Buchhandlung, Kulturamt der Stadt Köln

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]