Dienstag, 02.09.2014, 19:30 Uhr

Claude Simon, "Der Fisch als Kathedrale"

Buchvorstellung mit Andreas Isenschmid

Moderation: Prof. Dr. Wolfram Nitsch

Zwischen 1980 und 1993 hat der Literaturnobelpreisträger Claude Simon in öffentlichen Vorträgen über vier Dinge gesprochen, die seine Laufbahn als Schriftsteller bestimmt und geleitet haben: über Marcel Proust, über Leitsterne in Dichtung, Kunst und Musik, über das Schreiben und über das Gedächtnis. Was Simon selbst als zwanglose Plaudereien bezeichnet hat, ist ein literarisches Vermächtnis wie es nur wenige gibt. Wer diese Gedanken liest, darf beglückt erfahren, wie sich das Labyrinth der Literatur und ihrer Epochen, der Kunst und ihrer Erscheinungsformen anhand weniger skizzierter Leitlinien, fast wie beim Reden entstandene Gedanken, die Simon nie als verbindliche Wahrheiten versteht, in das geordnete Erscheinungsbild eines französischen Gartens verwandelt.


Veranstaltungsort: MAKK, An der Rechtschule, Köln


Veranstaltungspartner: Berenberg Verlag,
Literaturfreunde der Lengfeld'schen Buchhandlung, Institut français Köln

 

Eintritt: 7,- / 5,- Euro

Kartenvorverkauf nur hier in der Lengfeld'schen Buchhandlung!

[zurück]