Freitag, 30.09.2016, 19:30 Uhr

Internationaler Übersetzertag 2016

Unter dem Motto "Dies ist, was wir teilen" präsentieren sich Flandern und die Niederlande als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Dass flämische und niederländische Literatur von Lesern auf der ganzen Welt geteilt wird, verdankt sie Übersetzern wie Gregor Seferens. Der mehrfach ausgezeichnete Literaturübersetzer stellt seine Neuübersetzung des 1948 verfassten Romans "Oeroeg" von Hella Haasse vor, in dem sich ein Panorama des niederländischen Koloniallebens im Indonesien der 1920er und 1930er Jahre entfaltet. Unter dem Titel "Der schwarze See" erscheint die Neuübersetzung im September im Lilienfeld Verlag. Gregor Seferens berichtet über seine Erfahrungen als Übersetzer und diskutiert mit der Indonesichübersetzerin Sabine Müller, was die Niederlande und ihre einstige Kolonie Indonesien, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2015, in Sachen Literatur und Übersetzung verbindet. Larissa Bender, Journalistin und Übersetzerin aus dem Arabischen, moderiert das Gespräch.

Schon zwischen 13.00 und 18.00 Uhr gibt es wieder den "Gläsernen Übersetzer", Informationen unter www.weltlesebuehne.de

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne Köln e.V. in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Köln

Mit freundlicher Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung und des Kulturamts der Stadt Köln

[zurück]