Donnerstag, 07.11.2013, 19:30 Uhr

Joaquim Maria Machado de Assis, "Die nachträglichen Memoiren des Bras Cubas"

Lesung: Jörg Hustiak

Akkordeon: Fabienne Carlier

Ein gewitzer Fabulant, ein liebenswerter Querkopf und Spötter – das ist Bras Cubas. Und das Tollste: hier erzählt jemand sein Leben, nachdem dieses definitiv vorbei ist – als Verstorbener! In 160 Mini-Kapiteln verhandelt er die Wirrnisse seines geschäftlichen, politischen und vor allem amourösen Lebens in launiger Nonchalance, doch zum Ende desillusioniert. Dieses 1880 erschienene Buch von Machado de Assis gilt als ein Grundstein einer modernen brasilianischen Romankunst.

Veranstaltungspartner: Literaturfreunde der Lengfeld'schen Buchhandlung

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]