Dienstag, 15.05.2012, 19:30 Uhr

Uwe Johnson, "Ingrid Babendererde" Teil II

Eine Reifeprüfung besonderer Art haben die beiden Hauptprotagonisten in Johnsons erstem Roman, der erst nach seinem Tode veröffentlicht wurde, abzulegen. Klaus Niebuhr und Ingrid Babendererde müssen sich nicht nur auf die schulische Reifeprüfung vorbereiten, sondern sich auch zu der Kampagne der staatlichen Institutionen der DDR gegen die evangelische „Junge Gemeinde" verhalten. Der Roman weist bereits alle Merkmale auf, die für das Werk Johnsons charakteristisch sind: die distanzierte und zugleich einfühlend-liebevolle Art, in der der Erzähler mit seinen Personen umgeht, die eigensinnige Sprache, die den Eigensinn der Personen und ihrer Handlungen in den Anfangsjahren der DDR wiedergibt.

Veranstaltungspartner: Literaturfreunde der Lengfeld'schen Buchhandlung

[zurück]