Donnerstag, 10.09.2015, 19:30 Uhr

"Wer hat den schlechtesten Sex?" Eine literarische Stellensuche mit Rainer Moritz

Früher ging es in der Literatur meist züchtig zu und der Geschlechtsakt wurde mit einem "Am nächsten Morgen" dezent übersprungen, aber ein Gegenwartsroman scheint ohne Fellatio und Cunnilingus kaum mehr vorstellbar zu sein. Rainer Moritz begibt sich auf Stellensuche - vor allem in der deutschsprachigen Literatur der vergangenen Jahrzehnte. Es geht um peinliche Verrenkungen, tierische Vergleiche, um das Non-Verbale, um die "Angstblüten" des Alterssex und um Spielarten, die die Generation seiner Eltern nicht dem Sexualleben Mitteleuropas zugeordnet hätte.

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]