„Anthropologisches und lebensweltliches Panoptikum“: Alexander von Humboldts Vermessung der Welt

Humboldt Begegnungen

Mit seinem großartigen Roman Die Vermessung der Welt hat Daniel Kehlmann vor wenigen Jahren dem Naturforscher und Weltreisenden Alexander von Humboldt seine Reverenz erwiesen. Und damit bereits das Interesse an diesem außergewöhnlichen Gelehrten, Weltreisenden und Naturforscher, dessen 250. Geburtstags wir in diesem Jahr gedenken, geweckt.

Aus diesem Anlass sind viele Bücher erschienen; viele werden noch erscheinen. Auf ein besonderes wollen wir an dieser Stelle schon einmal hinweisen: Alexander von Humboldts Buch der Begegnungen, das den nahezu programmatischen Untertitel trägt: Menschen -Kulturen - Geschichten aus den amerikanischen Reisetagebüchern.

Programmatisch deshalb, weil es die ganze Bandbreite der Interessen dieses außergewöhnlichen Gelehrten umfasst und eine „Zusammenschau eröffnet…(auf) ein reichhaltiges anthropologisches und lebensweltliches Panoptikum an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert und - nicht minder faszinierend - ein überaus facettenreiches Bild des ‚Baron de Humboldt‘ selbst, den wir damit von einer ganz neuen, von einer sehr persönlichen Seite kennenlernen können…“. So steht es im kenntnisreichen Vorwort des Herausgebers dieses Prachtbandes Ottmar Ette.

1799 ist Alexander von Humboldt zu seiner großen Reise nach Südamerika zusammen mit seinem französischen Freund Aimé Bonpland aufgebrochen. Es war „der Wunsch, entfernte Weltteile zu besuchen und die Produkte der Tropenwelt in ihrer Heimat zu sehen….“, der ihn letztlich zu dieser Reise veranlasste. Ein gefahrvolles Unterfangen mit einer sehr strapazenreichen Überfahrt, aber einer glücklichen Ankunft. Das, was er dann in den fünf Jahren seines Aufenthalts erlebt und gedacht, beobachtet und erforscht hat, hat er in seinen „Amerikanischen Reisebüchern“ auf ca. 4.500 Seiten zusammengetragen. Der Herausgeber der vorliegenden Ausgabe hat daraus eine überzeugende Auswahl zusammengestellt.

Das vordringliche Interesse des feinsinnigen und aufmerksamen Beobachters galt der Pflanzenwelt. Genauso aufmerksam aber ging Alexander von Humboldt auf Menschen zu, denen er mit Achtung und Empathie, getragen von seiner humanistischen Gesinnung, begegnete.  So wurde er in Südamerika zu einem Kritiker des Kolonialismus, der sich nicht scheute, die Sklaverei als unmoralisch zu bezeichnen und die Missionierung durch katholische Mönche und ihre verabscheuungswürdigen Methoden zu verurteilen. Mit seinen Einlassungen ist Alexander von Humboldt seiner Zeit um Längen voraus.

Insgesamt unternimmt der universell gebildete Autor der Reisetagebücher eine Vermessung der Welt, einer Welt, wie sie sich in Südamerika darstellt und bei der nichts seiner Neugier, seinem Wissensdurst entgeht. Dabei geht es Alexander von Humboldt nicht nur um eine Beschreibung dessen, was er sieht, hört und erfährt…. Seine Schilderungen sind lebendig, oft humorvoll und literarisch anspruchsvoll.

Das Buch der Begegnungen eröffnet dem Leser eine nahezu unbekannte Welt - eine Welt, wie wir sie bis dahin noch nicht zu sehen - in diesem Falle - zu lesen bekommen haben. Und das auf eine unnachahmliche Weise. Der immer wieder zu lobende Herausgeber bietet dem Leser eine Art Leseparcour an. Verschiedene Themengebiete wie Autobiografisches, Justiz und Gerechtigkeit, Amerikanische Völker und Kulturen, Missionen und Mönche, Religion und Mythen - um nur einige Beispiele zu nennen - erleichtern dem Leser die Orientierung und lassen das Buch immer wieder und je nach Thema neu lesen.

Und: Das Buch der Begegnungen ist eine bibliophile Kostbarkeit. Leineneinband, hochwertiges Papier, Lesebändchen, farbig abgesetzte Randbemerkungen und Originalillustrationen des Autors machen diesen Band zu einem besonderen Buch.

© Günter Nawe

Alexander von Humboldt, Das Buch der Begegnungen. Manesse Verlag, 416 S., 45,- €

Eingedrückte Nase und unbeabsichtigte Beschneidung: Leben und Ansichten eines Gentleman

Zum Start der neuen Langzeitlesung

Sterne Tristram Shandy

Mit dem Mut, der sich aus der Erfahrung speist, präsentiert die Lengfeld’sche Buchhandlung als Langzeit-Lesung eines der witzigsten, bizarrsten und komischsten Werke der Weltliteratur: Leben und Ansichten von Tristram Shandy. Gentleman von Laurence Sterne (1713-1768). Beginn: 5. März 2019.

Vorab ein paar Stimmen dazu, die ohne Weiteres als Empfehlung gelten können, sich dieses Buch „anzuhören“:

Johann Wolfgang von Goethe: Yorick-Sterne war der schönste Geist, der je gewirkt hat: wer ihn liest, fühlt sich sogleich frei und schön.

Christoph Martin Wieland: ... dies in seiner Art einzige, dies mit allen seines Verfassers Wunderlichkeiten und Unarten dennoch unschätzbare Buch…

Heinrich Heine: Er ist ebenbürtig mit Shakespeare, und auch ihn, den Lorenz Sterne, haben die Musen erzogen auf dem Parnaß.

Friedrich Nietzsche:Der freieste Schriftsteller aller Zeiten.

Arno Schmidt: Eins der größten Bücher, die bisher in englischer Sprache geschrieben worden sind.

Laurence Sterne, einst Landpfarrer in Yorkshire, hat den Roman, über den zu reden ist, erst im Alter von 45 Jahren geschrieben. Er war lungenkrank, konnte seine Frau nicht mehr lieben und beschloss, Schriftsteller zu werden. Er schrieb sein Lebensbuch, den „Tristram Shandy“. Und das zehn Jahre vor seinem Tod.

In einerseits liebevoll-detaillierten, andererseits relativ langwierigen Passagen schildert Sterne die Zeugung und die Geburt seines unheldischen Helden Tristram. Auf das Abenteuer des Lesens muss man sich allerdings einlassen wollen, denn im eigentlichen Sinne aufregend ist die Lektüre nicht. Vor allem, weil Sterne sich nicht scheut, den Anfang sozusagen ans Ende zu stellen. Schließlich endet dieser außergewöhnliche Roman vier Jahre vor der Geburt des Protagonisten. Über das Leben des Tristram erfährt man wenig, dafür viel über abgelegene Dinge und skurrile Theorien sowie - nach einer Frankreichfahrt - von amourösen Abenteuern seines Onkels.

Und um was geht es zwischen Ende und Anfang? Um Horaz und Hebammen, um eine eingedrückte Nase, eine unbeabsichtigte Beschneidung, um Hausmädchen und die Belagerung von Namur, um Knopflöcher und Hosen, um die Liebe und Maultiere und eine Äbtissin. Das alles ist bruchstückhaft, glänzt durch brillant-witzige Abschweifungen und eine gewöhnungsbedürftige Interpunktion. So zeigt sich dieses Buch überraschenderweise als experimenteller, ja sogar moderner Roman. An dieser Stelle muss auf die - man darf es so sagen - kongeniale Übersetzung von Michael Walter hingewiesen werden. Diese Übersetzung liegt auch der Lesung des Romans durch Helge Heynold zugrunde.

So also gelesen - und demnächst gehört - wird die scheinbar chaotische Lektüre dieses Buches des „englischen Rabelais“ zu einem ungeteilten Vergnügen.

Nicht gerade vergnüglich, aber makaber: Kurz nach Vollendung seines Romans starb Laurence Sterne am 18. März 1768 in der Old Bond Street. Die Trauergemeinde, die seinem Sarg folgte, war recht klein. Später wurde die Leiche Sternes aus dem Grab gestohlen und an die Universität Cambridge zum Sezieren verkauft.

© Günter Nawe

Laurence Sterne: „Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“. Galiani Verlag, 848 S., 38,- €


Deprecated notice: mysql_query(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in …/templates/news_previous-next.php on line 7

#0 [internal function]: __error(8192, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 7, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(7): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_query(): Access denied for user 'wa9567'@'localhost' (using password: NO) in …/templates/news_previous-next.php on line 7
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 7, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(7): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in …/templates/news_previous-next.php on line 7
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 7, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(7): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in …/templates/news_previous-next.php on line 8
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_fetch_arr...', '/home/www/conta...', 8, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(8): mysql_fetch_array(false)
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Deprecated notice: mysql_query(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in …/templates/news_previous-next.php on line 11
#0 [internal function]: __error(8192, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 11, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(11): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_query(): Access denied for user 'wa9567'@'localhost' (using password: NO) in …/templates/news_previous-next.php on line 11
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 11, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(11): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in …/templates/news_previous-next.php on line 11
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_query(): ...', '/home/www/conta...', 11, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(11): mysql_query('SELECT * FROM `...')
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in …/templates/news_previous-next.php on line 12
#0 [internal function]: __error(2, 'mysql_fetch_arr...', '/home/www/conta...', 12, Array)
#1 …/templates/news_previous-next.php(12): mysql_fetch_array(false)
#2 …/system/libraries/Controller.php(2421): include('/home/www/conta...')
#3 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(193): Controller->replaceInsertTags('output()
#5 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysqli_Result))
#6 …/index.php(401): Index->run()
#7 {main}