Donnerstag, 06.09.2018, 19:30 Uhr

"Der Morgen der Welt": Autor Bernd Roeck im Gespräch mit Thomas Schuld

Der Morgen der Welt

Geschichte der Renaissance

Autor Bernd Roeck

im Gespräch mit Thomas Schuld

 

Die Renaissance war eine Revolution, die erst Europa und dann die ganze Welt für immer veränderte. Bernd Roeck entfaltet nicht nur ein beeindruckendes Panorama dieser dramatischen Epoche, sondern erklärt zugleich im Horizont der Globalgeschichte, wieso es in Europa zu dieser einzigartigen Verdichtung von weltbewegenden Ideen, spektakulären Entdeckungen und historischen Umwälzungen kommen konnte. Um die Wurzeln der Renaissance freizulegen, blickt Roeck weit ins Mittelalter und die Antike zurück – und über die Grenzen Europas hinaus. Schließlich zeigt er, dass die Renaissance mit ihren Innovationen nicht nur Sehnsuchtsorte der Schönheit und des Geistes schuf, sondern auch die Fundamente für unsere moderne Welt.

Bernd Roeck ist seit 1999 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Zürich und einer der besten Kenner der europäischen Renaissance.

 

Veranstaltungspartner: Literaturfreunde, Verlag C.H. Beck

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]