Dienstag, 21.04.2020, 19:30 Uhr

"Ein Leuchten! Hellstes Polarlichtleuchten!" Neue Literatur aus Island

„Ein Leuchten! Hellstes Polarlichtleuchten!“

Neue Literatur aus Island, vorgestellt von Wolfgang Schiffer

 

„Ein Leuchten! Hellstes Polarlichtleuchten!“ So urteilte eine Kritikerin, als 2017 in deutscher Übertragung der Gedichtband Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können des isländischen Autors Ragnar Helgi Ólafsson erschien. Seither sind im kleinen, engagierten ELIF Verlag zwei weitere – nicht weniger gepriesene – zweisprachig edierte Bände mit Lyrik von der Insel im äußeren Nordwesten Europas erschienen – Freiheit von Linda Vilhjálmsdóttir und Gedichte erinnern eine Stimme von Sigurður Pálsson (plaziert auf der Hotlist 2019 als eins der 10 herausragenden Büchern aus unabhängigen Verlagen) –und, ganz aktuell, unter dem Titel Handbuch des Erinnerns und Vergessens Erzählungen von Ragnar Helgi Ólafsson, die dem Charme und Esprit seiner Gedichte in nichts nachstehen. Über all dies erzählt auf der Basis seiner Begegnungen mit den isländischen Schriftstellern und Schriftstellerinnen und den im Duo mit dem Maler Jón Thor Gíslason entstandenen Übersetzungen der Autor und Herausgeber Wolfgang Schiffer.

Ihre Platzreservierung nehmen wir gerne

entgegen!

[zurück]