Montag

26

Nov 2018

19.30

M. Lengfeld’sche Buchhandlung Kolpingplatz 1, 50667 Köln, Deutschland

Nikolai Gogol

Die Nacht vor Weihnachten

Lesung: Helge Heynold

Lesung: Helge Heynold

Der Teufel stiehlt in der Nacht vor Weihnachten den Mond über der Ortschaft Dikanka. Mit einem Schlag ist es stockfinster und der Herr-sei-bei-uns hofft, durch diese Finsternis den verwitweten, reichen Kosaken Tschub daran zu hindern, aus dem Haus zu gehen. Er will sich rächen an dem Maler und Schmied Wakula, der ein nicht sehr schmeichelhaftes Portrait von ihm mit dem Titel “Die Vertreibung des Teufels“ auf die Kirchenwand gemalt hat.

Wakula ist in Oxana, die bildschöne, 16jährige Tochter des Kosaken, verliebt, und hat es sich zur Angewohnheit gemacht, bei ihr vorbeizuschauen sobald ihr Vater aus dem Haus geht. Oxana ist nicht abgeneigt den feschen Schmied zu erhören, stellt aber Forderungen, die der arme Schmied Wakula nur schwer erfüllen können wird.

Und dann ist da noch der Bürgermeister des Ortes, der sich in Wakulas Mutter, Solocha, verguckt hat, die es wiederum auf das Geld von Tschub abgesehen hat, aber als veritable Hexe natürlich ein Verhältnis mit dem Teufel hat.

Neben weiteren handelnden Personen, nicht zuletzt der Zarin Katharina selbst, geht es um eine Seele, die beinahe dem Teufel verfällt,  und ein Paar goldbestickter Schuhe in dieser Nacht vor Weihnachten.

 

Dauer: ca. 2,5 Stunden, plus Pause

 

Veranstaltungspartner: Literaturfreunde der Lengfeld'schen Buchhandlung

zurück